Aktuelles und Termine

Folgende Termine für das laufende Jahr stehen bereits fest:

Unsere Arbeisteinsätze planen wir meistens kurzfristig und machen diese teilweise von der Witterung abhängig. Daher sind diese Termine meist erst 2-3 Wochen vorher bekannt. Einige Termine legen wir Anfang des Jahres fest, welche wir hier direkt veröffentlichen:

 

Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Versammlungen und Vorträge bis auf weiteres ausgesetzt!

 

Auch wir als NABU OG Fischbachtal möchten auf die Brut- und Setzzeit hinweisen, da auch im Fischbachtal in den FFH-Gebieten und weiteren schützenswerten Waldbereichen dies zu beachten gilt. Daher haben wir hier die Pressemitteilung des KV Dieburg vom 07. April 20 hier veröffentlicht.

 

Tiere in Brut- und Setzzeit nicht stören

 

NABU bittet um Rücksicht, besonders am „Reinheimer Teich“ und in den „Hergershäuser Wiesen“

 

 

 

Überall hat die Brut- und Setzzeit begonnen, daher ist es sehr wichtig, der Tierwelt die dafür nötige Ruhe zukommen zu lassen. Dies gilt besonders in den häufig besuchten Naturschutzgebieten „Reinheimer Teich“ und in den „Hergershäuser Wiesen“. Da in den warmen Frühlingstagen immer mehr Menschen in die freie Natur drängen, bittet der NABU darum, sich an das Wegegebot im Schutzgebiet zu halten und – wie generell geboten - Hunde stets an der Leine zu führen. „Brütende Vögel wie Feldlerche, Feldsperling und Rotkehlchen brauchen Ruhezonen, um stressfrei ihre Jungen großziehen zu können“, erklärt Lothar Jacob, Vorsitzender des NABU Kreisverbandes Dieburg. Auch der in Hessen selten gewordene Feldhase benötige ungestörte Rückzugsräume. Alle Naherholungsgebiete erleben in Coronazeiten einen verstärkten Andrang. An den Ostertagen wird das wahrscheinlich noch zunehmen“, so Jacob. Einerseits freue sich der NABU über ein reges Interesse am Naturerleben im Frühling. „Wenn sich alle Besucher des Schutzgebiets an die Regeln hielten, gäbe es keine Probleme. Mensch und Natur, das gehört eigentlich zusammen." Da es aber immer wieder einzelne unvernünftige Besucher gibt, die das geschützte Gelände betreten, muss leider nochmals auf die Einhaltung der Regelungen hinwiesen werden. Der NABU erinnert zudem daran, dass auch das Kontaktverbot zur Eindämmung der Corona-Pandemie beachtet werden muss.

 

 

Öffentliche Mitgliederversammlung

Alle, die sich für Naturschutz interessieren, sind herzlich willkommen!

Die Gruppe trifft sich monatlich zu öffentlichen Mitglieder­versammlungen, und zwar mittwochs um 20 Uhr im evangelischen Gemeinde­haus neben der Kirche in Niedernhausen (meist am letzten Mittwoch im Monat). Die Treffen werden spätestens um 22.00 Uhr beendet.

 

Die nächsten Monatstreffen finden aufgrund der Coronabeschränkungen derzeit nicht statt.

 

 

Berichte zu früheren Veranstaltungen und Exkursionen, z.B. einen Bericht über den LED-Infoabend bzw. über die letzte Biberwanderung finden Sie unter Aktionen und Projekte

Vogel des Jahres 2020

Turteltaube - Foto: www.naturgucker.de/Olav Küger

(Foto: NABU)

Lebensraumknappheit, zu wenig oder mit Pestiziden verseuchte Nahrung, legale und illegale Jagd: Viele Gründe erschweren der Turteltaube das Überleben. Doch gemeinsam können wir die Entwicklung stoppen und dem Symbol der Liebe und des Friedens helfen. mehr →

Machen Sie uns stark

Online spenden